Spitzbeerherz

"Die Natur spricht eine
wunderbare Sprache"

Die Kräuter Seite

Die Natur, und alles was damit zu tun hat war schon immer ein wichtiger Teil meines Lebens.

Meine beiden Omas kannten sich gut aus mit Kräutern und Naturheilkunde. Wenn die nächste Stadt und der nächste Arzt 40 km weit weg sind, dann muss man sich zu helfen wissen.
Als Kind wurde ich oft zum Kräuter sammeln losgeschickt. Bewaffnet mit einer genauen Beschreibung oder einem Blatt Papier, auf dem die Oma die entsprechende Pflanze aufgemalt hatte, zog ich los. Es dauerte nicht lange, und ich konnte die einzelnen Blüten unterscheiden, wusste, welches Kraut welche Wirkung hat und wie man es am besten nutzt.

Dann hatte ich selber Kinder und einen großen Garten, und mein Interesse an Wildkräutern erwachte zu neuem Leben.

Heute bin ich ausgebildete Wildkräuterführerin und freue mich über Menschen, die sich für die Schätze der Natur interessieren!

Kräuter gehören auch zum Alpglück. Sicherlich haben Sie mein Lieblings-Wildkraut schon in unserem Logo entdeckt – den Spitzwegerich. Er wächst vor allem an Wegen und Feldrändern und auf den ersten Blick mag er unscheinbar aussehen, aber der „König des Weges“ und die „Arzneipflanze des Jahres 2014" hat einiges zu bieten.
Die reizlindernden und entzündungshemmenden Stoffe im Spitzwegerich helfen bei Wunden und Insektenstichen und als Tee, Saft oder Sirup ist er ein äußerst wirksames Hustenmittel.

Sie haben die Möglichkeit jeweils einen Tag vorher unseren Frühstückskorb vorzubestellen. Er ist gefüllt mit regionalen Köstlichkeiten und wird je nach Jahreszeit mit unseren "Wilden Freunden" getoppt.

Wenn auch Sie Interesse an unseren „Wilden Kräutern“ haben, dann sprechen Sie mich einfach an!

Herzliche Kräutergrüße

Ihre
Patricia Lipp
Allgäuer Wildkräuterführerin

Der Inhalt wird von Youtube bereit gestellt. Mit dem klicken auf den Playbutton werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.