Geschichte 2017-06-20T14:57:43+00:00

Die Geschichte unseres Hauses

Die Urgroßeltern Engelbert und Maria Schraudolf haben eine kleine Landwirtschaft betrieben. Die Alpsommer verbrachten sie noch im Sennberg „Obere Au“ im Spielmannsauertal von Oberstdorf. Dort wurde -wie auch heute noch- aus der frischen Bergkräutermilch Käse hergestellt.
Als zu Beginn der er Jahre die ersten „Sommerfrischler“ nach Oberstdorf kamen, hat die geschäftstüchtige Maria gleich ein paar „Fremdenzimmer“ eingerichtet. Damals wurden die Zimmer noch mit Holzöfen beheizt und das Wasser wurde in Krügen auf Waschtischen bereitgestellt.

Ihr Sohn Kaspar hat mit seiner Frau Martha, die aus dem benachbarten Holzgau im Lechtal kam, das Gästehaus weitergeführt und renoviert. Fließendes Wasser, eine Heizung und die verglasten Balkone wurden angebaut. Inzwischen konnten bis zu 16 Personen mit Übernachtung und Frühstück verwöhnt werden.

1992 wurde der Betrieb von der Tochter Frieda und ihrem Mann Franz Kolb übernommen. Sie haben das gesamte Haus größtenteils entkernt und zum Ferienwohnungsbetrieb umgebaut.

Im Oktober 12 haben nun meine Eltern nach Jahren die Ferienwohnungen an uns übergeben, die wir dann umgebaut und neu ausgestattet haben. Im Jahr 2016 wurden noch die Badezimmer mordernisiert.

Wir hoffen, dass auch wir Ihre Erwartungen an erholsame und unvergessliche Urlaubstage erfüllen dürfen.

Ihre Gastgeber Patricia und Hans Lipp

Die Geschichte unseres Hauses

Die Urgroßeltern Engelbert und Maria Schraudolf haben eine kleine Landwirtschaft betrieben. Die Alpsommer verbrachten sie noch im Sennberg „Obere Au“ im Spielmannsauertal von Oberstdorf. Dort wurde -wie auch heute noch- aus der frischen Bergkräutermilch Käse hergestellt.
Als zu Beginn der er Jahre die ersten „Sommerfrischler“ nach Oberstdorf kamen, hat die geschäftstüchtige Maria gleich ein paar „Fremdenzimmer“ eingerichtet. Damals wurden die Zimmer noch mit Holzöfen beheizt und das Wasser wurde in Krügen auf Waschtischen bereitgestellt.

Ihr Sohn Kaspar hat mit seiner Frau Martha, die aus dem benachbarten Holzgau im Lechtal kam, das Gästehaus weitergeführt und renoviert. Fließendes Wasser, eine Heizung und die verglasten Balkone wurden angebaut. Inzwischen konnten bis zu 16 Personen mit Übernachtung und Frühstück verwöhnt werden.

1992 wurde der Betrieb von der Tochter Frieda und ihrem Mann Franz Kolb übernommen. Sie haben das gesamte Haus größtenteils entkernt und zum Ferienwohnungsbetrieb umgebaut.

Im Oktober 12 haben nun meine Eltern nach Jahren die Ferienwohnungen an uns übergeben, die wir dann umgebaut und neu ausgestattet haben. Im Jahr 2016 wurden noch die Badezimmer mordernisiert.

Wir hoffen, dass auch wir Ihre Erwartungen an erholsame und unvergessliche Urlaubstage erfüllen dürfen.

Ihre Gastgeber Patricia und Hans Lipp